Wieso es ohne Sortimentspflicht und Mindestumsatz für moderne Motoristen besser läuft

Der Handel hat sich verändert – in allen Branchen und Bereichen

Die Handelslandschaft hat sich in den vergangenen Jahren zweifelsfrei stark gewandelt. Das Internet hat alles verändert: von Elektronikeinkauf, Musikdownload und Videoausleihe über Cloud-Dienste und Frischeprodukte bis hin zu kompletten Autos. Einige Motorgeräte-Fachhändler sehen diese Veränderungen mit Sorge und haben den Wunsch nach einem einfachen Rezept gegen diese Wandel: mehr Bindung an und Vorgaben durch einen großen Markenartikler, der damit praktisch alles vorgibt. Sie werden – bewusst oder unbewusst – zum „Marken-Store“ und geben dafür ihre eigene Identität zu großen Teilen auf.

Gibt es Wege jenseits wachsender Abhängigkeit von anderen?

Andere Händler betrachten die Veränderungen im Markt differenzierter und suchen auf andere Art nach zeitgemäßen Lösungen. Sie wollen nicht zwischen Marken-Stores und Onlinehandel aufgerieben werden. Was sie aber unbedingt suchen, ist Eigenständigkeit. Sie möchten ganz bewusst ihre eigene Chefin bzw. ihr eigener Chef sein und selbst über ihr Sortiment, genau genommen über ihr gesamtes Geschäft, frei entscheiden. Wieso? Weil diese Motoristen ihre Kompetenzen selbstbewusst einschätzen und beispielsweise ihre Beratungsstärke nutzen, um regionale oder überregionale Nischen zu besetzen. Andere wiederum nutzen ihre ausgewiesene Fachkompetenz, um online eine beachtliche Reichweite zu erzielen. Ganz gleich ob über Blog, YouTube, emotionales Marketing, neuartige Veranstaltungen oder perfektes „Personal Branding“: Sie alle wünschen sich Eigenständigkeit und entdecken darüber die Differenzierung innerhalb des Wettbewerbs. In einer Welt, in der jeder praktisch alles von irgendjemandem kaufen kann, sind sie die wohltuende Ausnahme – und finden daher immer mehr Kunden.

 

Kundenfokus ist entscheidend in dieser neuen Welt der „Consumer Power“

Wie kann ein Fachhandelspartner wie ECHO Motorgeräte diese Individualisten unterstützen? Natürlich nicht mit einem Einheitsrezept, sondern viel mehr über das richtige Sortiment in der Nische und Tiefe, über individuelle Verkaufsunterstützungsmaßnahmen und ganz besonders damit, auf Mindestabnahmemengen und Sortimentspflicht zu verzichten. So können die Händler ihren Kunden die tatsächlich geeignetsten Produkte verkaufen und müssen nicht im Markenkanon bleiben, da es ein Vertrag so vorschreibt oder die Marge nur stimmt, wenn die Mindestabnahmezahlen erreicht werden. Durch den Verzicht auf diese Zwänge in der Fachhändler-Marken-Beziehung kann der Motorgerätehändler endlich zeitgemäß, also absolut kundenfokussiert, handeln. Dadurch baut er eine authentische und nachhaltige eigene Marke auf und bindet seine Kunden – ganz gleich in welchem Segment und auf welche Art –, aber eben nicht über Rabatte und Nachlässe, die im Zweifelsfall ohnehin immer jemand anders unterbietet.

Lösungen statt Produkte – passgenau für die Einsatzzwecke der Kunden

Wenn ich als Händler für Motorgeräte, Garten- oder Landmaschinen die Top-Handle Baumpflegesäge mit dem geringsten Gewicht und der besten Balance verkaufen kann, sobald mein treuer Kunde hin und wieder eine braucht, wenn ich bewährte Aufsattelstreuer vom Rasentraktor bis zum Kommunaltraktor anbieten kann, wenn ich ein komplettes Laubsortiment mit Benzin- und Akkumodellen habe, das auch fahrbare Laubsauger, Großgebläse und Laubverladegebläse einschließt, wenn ich Nullwendekreismäher genauso wie Rasentraktoren und Mähroboter absolut passgenau auf den Einsatzzweck des jeweiligen Kunden hin auswählen kann, wenn – ja wenn ich das kann, dann kann ich!

Freie Kombination aus allen Segmenten

  • Tragbare Motorgeräte
  • Handgeführte Radgeräte und Aufsitzradgeräte
  • Gartentraktoren und Profi-Mähtechnik

ECHO Motorgeräte bietet also ein sehr umfangreiches Sortiment für Unternehmer in den Bereichen Landmaschinen, Reinigungsgeräte, Werkzeuge sowie Garten- und Motorgeräte:

  • Motorsägen
  • 50-V-Akku-System (mit Motorsäge, Heckenschere, Laubbläser und Motorsense)
  • Hochentaster
  • Motorsensen
  • Heckenscheren
  • Erdbohrgeräte
  • Sprühgerät
  • Saughäcksler und Blasgeräte
  • Laub- und Abfallsauger
  • Großflächenbläser
  • Düng- und Streugeräte
  • Laublader (Laubverladegebläse)
  • Kehrmaschinen
  • Wildkrautbürsten
  • Baumstumpffräsen
  • Häcksler bis 15 cm
  • Kehr- und Kehrsaugmaschinen
  • Großflächenmähroboter
  • Kreisel- und Wiesenmäher
  • Wiesenmulcher
  • Ganzjahrestraktoren und Zubehör
  • Nullwendekreismäher (Zero-Turn)

 

Unabhängigkeit zahlt sich aus

Der Verzicht auf einen Mindestumsatz bedeutet jedoch nicht, dass ECHO Motorgeräte keine attraktiven Konditionen bieten kann. Im Gegenteil! Bereits mit dem ersten (und vielleicht zu Beginn einzigen) Gerät ist eine ehrliche Marge zu erzielen. Es gilt aber auch der Grundsatz, dass größere Abnahmemengen diese Marge noch verbessern. Dabei muss je nach Vereinbarung auch nicht zwingend gleich „palettenweise“ eingekauft werden. Wer mehr Umsatz macht, wird bei ECHO Motorgeräte in jedem Fall belohnt – ganz ohne komplizierte Vertragsbedingungen. Der branchenübliche Frühbezug ist selbstverständlich ebenso fester Bestandteil der Saison wie bei allen anderen Anbietern. Als ausgewählter Testgeräte- oder Kompetenzhändler erhalten die Fachhandelspartner zudem weitere Zusatzrabatte je verkauftem Stück.

  • Jederzeit freie Auswahl aus dem Sortiment: einzelne Geräte, Marken komplett oder teilweise, ganze Märkte und Sparten, Vollsortiment
  • Zusätzliche Rabatte auf alle Geräte für Testgeräte- und Kompetenzhändler
  • Umsatzboni nicht je Warengruppe, sondern über das gesamte Sortiment hinweg
  • Sonder-EK-Preise mindestens einmal im Jahr und zusätzlich zum saisonalen Frühbezug

Haben Sie Fragen zur Zusammenarbeit mit ECHO Motorgeräte?

Sprechen Sie mit unserem Verkaufsleiter Olaf Enderle unter Telefon 07123-96830 oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf über dieses Formular:

Welche Bereiche interessieren Sie besonders?
Zustimmung zur Datenverarbeitung