Technik & Technologie

Richtig häckseln: Was gibt es zu beachten?  zurück

Wer einen großen Garten hat, kennt das Problem: Rund dreimal im Jahr braucht man dringend einen Häcksler. Aber deshalb gleich einen eigenen anschaffen? Nein! Das ist auch gar nicht nötig. Es gibt genügend Verleihdienste, die die verschiedensten Modelle zur Hand haben – so wie den GHX-1500HST. Der Universalhäcksler kann nicht nur kompostieren, sondern auch störrische Äste zerkleinern. So kann er flexibel eingesetzt werden. Mit dem richtigen Häcksler allein ist es jedoch nicht getan, es gibt einiges zu beachten. Aber keine Sorge, mit ein paar einfachen Tricks und guter Vorbereitung ist sicheres und effektives Häckseln kein Problem. 

Sicherheit geht vor

Bevor der Garten von all dem Unrat befreit werden kann, steht die eigene Sicherheit im Vordergrund. Denn die Arbeit mit einem Häcksler ist nicht ganz ungefährlich. Im Schnittgut verstecken sich nicht selten Dornen oder Stacheln, Äste können zurückschlagen und herumfliegende Holzspäne ins Auge geraten. Deshalb sind robuste Handschuhe und Schutzbrille ein absolutes Muss. Je nach Modell kann der Häcksler bei der Arbeit auch sehr laut werden, dann empfiehlt sich ein zusätzlicher Gehörschutz.

GHX-1500HST (1)

Augen auf bei der Kleiderwahl

Die schweißtreibende Arbeit verführt schnell dazu, doch eine kurze Hose und ein ärmelloses Shirt anzuziehen. Davon ist aber strengstens abzuraten. Man sollte den Körper schützen und möglichst wenig unbedeckte Stellen haben. Wallende Kleidung und lange Schaals sind ebenso fehl am Platz. Sie bergen die Gefahr, sich im Häcksler zu verfangen. Am besten ist also eng anliegende und lange, robuste Kleidung mit festem Schuhwerk.

Sicherer Stand

Viele Gärten sind uneben und mit leichten Steigungen versehen. Umso wichtiger ist es, dass der Häcksler einen sicheren Stand hat. Denn die Vibrationen bei der Arbeit können das Gerät bei einem unsicheren Stand ins Wanken bringen. Deshalb steht der Universalhäcksler GHX-1500HST von ECHO Motorgeräte auf vier großen Räder. Das sorgt nicht nur für einen festen Stand, sondern ermöglicht auch den bequemen Transport von Einsatzort zu Einsatzort.

GHX-180

Was kann ich häckseln und was nicht?

Sind Kleidung und Standort ausgewählt, kann die Arbeit beginnen. Ein Häcksler reduziert nicht nur die anfallenden Gartenabfälle erheblich, er macht sie auch bereit für die Kompostierung. Aber nicht jedes Modell kann auch alles häckseln. Man sollte sich also unbedingt vorher informieren, welches Modell, welches Modell für den gewünschten Einsatzzweck am besten geeignet ist. Universalhäcksler wie der GHX-1500HST sind da meist die beste Wahl. Neben Ästen mit bis zu acht Zentimetern Durchmesser, verarbeiten sie auch mühelos Beetabraum mit erdigen Wurzeln.

Finger weg vom Einzug

Beim Häckseln ist und bleibt aber: Finger weg vom Einzug! Beim Befüllen des Geräts ist höchste Vorsicht geboten. Gerät man mit der Hand in den Trichter, hat das fatale Folgen. Deshalb gilt auch bei Verstopfungen, nicht einfach in den Einzug fassen, sondern erst den Häcksler ausschalten. 

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte