Haus und Grundstück

Motorsägen-Sicherheitscheck: Kettenbremse  zurück

Einer der häufigsten Gründe für Unfälle mit der Motorsäge ist der Rückschlag. Trotz Schutzeinrichtungen kommt es dadurch immer wieder zu tragischen Unfällen. Setzt man die Sägeschiene in der oberen Hälfte der Schienenspitze, dem sogenannten Rückschlagsektor, an, wird die Schienenspitze nach oben gezogen und die Säge wird von der Kraft der drehenden Kette in Richtung Gesicht geschleudert – es braucht nur wenig Fantasie, um sich vorzustellen, wie gefährlich solch ein Rückschlag werden kann. Die wichtigste Einrichtung um das Risiko einer solchen Verletzung zu reduzieren, ist die Kettenbremse. Bei einem Rückschlag stoppt sie Kette und Motor in Sekundenbruchteilen und verhindert ein Nachlaufen. Überprüfen Sie diese wichtige Funktion, bevor Sie mit der Säge arbeiten – wir zeigen wie es geht.

Motorsäge auf stabilen Untergrund

Stellen Sie Ihre Motorsäge auf einen stabilen Untergrund.

Motorsäge starten

Starten Sie Ihre Motorsäge. Halten sie die Säge dabei gut fest.

Gas geben

Geben Sie Gas.

Kettenbremse auslösen

Lösen Sie die Kettenbremse aus: Drücken Sie mit der linken Hand gegen den Handschutz, Ihre Hand sollte dabei am Griff bleiben. Lassen Sie dann den Gashebel wieder los.

sofortiger Stillstand

Die Kette muss SOFORT stillstehen, das gleiche gilt für den Motor. Falls sich die Kettenbremse nicht auslösen lässt oder falls Kette oder Motor nicht sofort zum Stillstand kommen, bringen Sie Ihre Motorsäge umgehend zu einem der ECHO-Fachhändler.

An Sägenkette ziehen

Als letzten Schritt prüfen Sie: Lässt sich die Kette per Hand über das Schwert ziehen? Falls das der Fall ist, gehen Sie kein Risiko ein und bringen Sie Ihre Säge zu einem unserer Fachhändler.

Sicherheitscheck erfolgreich? Dann los ...

Brennholz machen, Bäume beschneiden oder fällen – nach den Sicherheitschecks heißt es: ran an die Arbeit!

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte