Haus und Grundstück

Förderprogramme für Hackschnitzelheizungen von den Bundesländern  zurück

Energieeffiziente Hackschnitzelheizungen sind eine umweltbewusste Alternative zum Heizen mit Gas, Holz oder Öl. Vor allem wenn Hackschnitzel ohnehin anfallen, lassen sich die Heizkosten enorm reduzieren. Neben der Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellen auch die Bundesländer Förderprogramme für umweltfreundliches Heizen mit Hackschnitzeln bereit, die sehr unterschiedlich ausgestaltet sind.

Kontrollfenster einer Holzhackschnitzel-Heizanlage

Kontrollfenster einer Holzhackschnitzel-Heizanlage

KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

• In Baden-Württemberg können fünf verschiedene Förderprogramme in Anspruch genommen werden. Dazu gehören das Programm „Klimaschutz Plus“ (Förderung energieeffizienter Holzheizungen), das Landeswohnraumförderungsprogramm (Immobilien bauen, kaufen oder sanieren) und das Förderprogramm Energieholz Baden-Württemberg.

• Energetische Gebäudefinanzierungen und Wohnraummodernisierungen durch Holzheizungen werden mit zinsgünstigen Darlehen der Investitionsbank Berlin gefördert.

• Zu den Fördermaßnahmen in Brandenburg gehören u. a. Zuschüsse bei energetischen Sanierungen in Innenstädten.

• Mehrere Zuschussprogramme können in Bremen anlässlich von Heizungsmodernisierungen in Anspruch genommen werden.

• Durch die „Förderrichtlinien Erneuerbare Energien“ der Hansestadt Hamburg werden auch Holzheizungen gefördert.

Hessen gewährt Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms „Förderung von Biomassefeuerungsanlagen in Hessen“.

• Der „Aktionsplan Klimaschutz“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern sieht nur Zuschüsse für öffentliche Einrichtungen und Unternehmen, nicht aber für Privatpersonen vor.

• In Niedersachsen werden moderne Holzheizungen durch „Energieeffizienzdarlehen“ und das Förderprogramm „proKlima“ sowie die energetische Sanierung von Mietwohnungen unterstützt.

• Privatpersonen in NRW steht das Programm „Progress.nrw“ zur Verfügung.

Rheinland-Pfalz gewährt „Zinszuschüsse für Energieeffizienz-Investitionen“ – jedoch nicht für Privatpersonen.

• Im Saarland stehen das Zuschussprogramm „Förderung von Maßnahmen im Zukunftsenergieprogramm“ sowie das Förderprogramm „Klima Plus Saar“ bereit.

• In Sachsen sind zinsgünstige Darlehen über das Programm „Energetische Sanierung von Wohnraum“ erhältlich.

Sachsen-Anhalt ergänzt KfW-Programme mit verschiedenen Zuschussprogrammen.

Schleswig-Holstein bezuschusst effiziente Holzheizungen („Zukunftsprogramm – Ländlicher Raum“).

Thüringen stellt zinsgünstige „Thüringer Modernisierungsdarlehen-Öko-Plus“ und ein Zuschussprogramm bereit.

Die Informationen dieses Artikels wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Dennoch kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen keine Gewähr übernommen werden. Stand: März 2014.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte