Haus und Grundstück

Der ECHOTRAK - Ein Rasentraktor für den Winterdienst  zurück

Die anfängliche Freude über das winterliche Schneetreiben verfliegt oft schon bald. Spätestens dann, wenn sich der Bürger an die Plagerei im Vorjahr erinnert. Jeden Morgen eine Stunde früher aufstehen, um den Gehsteig, den Hof oder die Einfahrt zu räumen. Wer kennt nicht das lästige Umherschieben von Schneemassen, das nicht nur viel Kraft, sondern auch einiges an Zeit kostet? Mit dem ECHOTRAK und seinem umfangreichen Zubehör gehört das nun der Vergangenheit an. Er zeichnet sich durch Sicherheit, Gründlichkeit und Flexibilität  aus. Da der Rasentraktor sowohl an der Front, als auch am Heck eine Montagevorrichtung besitzt, können mehrere Zubehörteile gleichzeitig angeschlossen werden, die ihn zum multitasking-fähigen Allrounder machen.

Gerade für den Heimanwender mit großem Grundstück bietet der ECHOTRAK eine saubere Komplett-Lösung für den Winterdienst. Durch seine Vielseitigkeit ist er herkömmlichen Räum- und Streugeräten einen entscheidenden Schritt voraus und erleichtert das Erledigen des Winterdienstes spürbar.

Sicher unterwegs, auf jedem Terrain

Die Ingenieure von ECHO Motorgeräte legen bei der Entwicklung eines Produktes besonderen Wert auf die Sicherheit für den Anwender - so auch beim Aufsitzmäher. Daher sind auch zwei verschiedene Bereifungen im Zubehör-Sortiment erhältlich: die vom Werk ab montierten Rasenreifen - optional mit Schneeketten - und die Ackerstollenreifen. Bei wenig Schneefall und kleiner Schneedecke sorgen zumeist auch Rasenreifen für den nötigen Grip und bieten genügend Schutz vor waghalsigem Driften. In schneereichem Hochland allerdings wird dem Anwender empfohlen, Ackerstollen, oder sogar Schneeketten aufzuziehen. Vor allem bei vereistem Boden sind Schneeketten ratsam, da der ECHOTRAK sonst ausbrechen und schwere Stürze verursachen kann. Sowohl Schneeketten, als auch die Ackerstollenbereifung sind beim nahegelegenen Fachhändler erhältlich.

Vielfältiges Zubehör für den ECHOTRAK

Mit dem Gartentraktor ausgerüstet, kann der Winter kommen. Die Frontkehrmaschine und das Räumschild lassen auch beim anspruchsvollen Anwender keine Wünsche offen.

Für Schneedecken bis zu zehn Zentimeter Höhe bietet sich besonders die Frontkehrmaschine als Räumgerät an. Aufgrund ihres sehr hohen Eigengewichtes liegt sie gut auf dem Boden und kann gründlich losen Schnee aufnehmen. Der kann dann in die gewünschte Richtung gefegt werden. Sie kann ganz einfach durch das Zusammenstecken von drei Schlauchverbindungen an dem Gestänge des Aufsitzmähers montiert werden und ist sofort einsatzbereit. Die Frontkehrmaschine ist mit einer Arbeitsbreite von 100 Zentimetern deutlich breiter als andere Kehrmaschinen und verkürzt somit die Zeit.

Ab einer Schneehöhe von zehn Zentimetern ist das Räumschild die richtige Alternative. Wie auch die Kehrmaschine ist das Räumschild hydraulisch aushebbar und kann bequem vom Fahrersitz aus seitlich verstellt werden. Dank der schützenden Gummi-Schürfleiste an der unteren Kante des Schildes bleiben Boden und Schild gleichermaßen unversehrt.

Besonders angenehm: Man muss sich dabei nicht mal Wind und Wetter aussetzen. Dank der Traktorkabine sitzt man im Trockenen und kann sich umso mehr darüber freuen, wie leicht und schnell man den Winterdienst verrichtet.

Dank Front- und Heckvorrichtung können mehrere Arbeitsschritte kombiniert werden

Der ECHOTRAK kann während vorn die Kehrmaschine oder das Räumschild zum Einsatz kommen, gleichzeitig am Heck einen Streuer aufsatteln oder anhängen. Schleuder-, Kasten- und Aufsattelstreuer können mit dem Rasentraktor verwendet werden und sind im Düng- und Streugeräte-Sortiment zu finden.

Der ECHOTRAK im Einsatz

IP1Y2366.JPG
IP1Y2428.JPG
IP1Y2400.JPG
IP1Y2302.JPG
IP1Y2326.jpg
IP1Y2299.jpg
4WD_SP_01.JPG
Ackerstollen am Winterdienst-Traktor.jpg
Rasenreifen im Wintereinsatz.jpg
Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte