Haus und Grundstück

Bereit für den Winter: Der ECHOTRAK-Rasentraktor  zurück

Der Wintereinbruch kommt oft unerwartet über Nacht. Auf Hausmeister, Grundstückseigentümer und Arealpfleger kommt dann am nächsten Morgen viel Handarbeit zu. Wie schön wäre es da doch, gleichzeitig kehren und streuen zu können. Aber dafür braucht man ja gleich ein teures Winterdienstgerät, oder?

Falsch gedacht: Einfach den Rasentraktor ECHOTRAK aus der Garage holen, mit den passenden Anbaugeräten ausstatten und schon kann der Winterdienst beginnen. Mit Räumschild oder Frontkehrmaschine vorne und dem Aufsattelstreuer hinten wird gekehrt und gestreut in einem Schritt.

Der ECHOTRAK

Wenn der Rasentraktor in den warmen Sommermonaten eine gute Figur macht, ist das nichts außergewöhnliches. Erledigt er aber auch den Winterdienst, ist das schon was anderes. Der ECHOTRAK aus dem Hause ECHO Motorgeräte trotzt mithilfe der vielfältigen Anbaugeräte sogar Schneedecken, die über zehn Zentimeter hoch sind.

Im Kampf gegen Schnee und Eis stehen Frontkehrmaschine und Räumschild zur Wahl. Beide Geräte lassen sich problemlos und schnell am ECHOTRAK befestigen. Für Schneedecken unter zehn Zentimetern Höhe ist die hydraulische Frontkehrmaschine zuständig. Der lose Neuschnee wird aufgenommen und dank dem Spritzschutz weg vom Fahrer auf die Seite gefegt. Um Schneedecken mit mehr als zehn Zentimeter Höhe kümmert sich der Räumschild mit 125 Zentimetern Arbeitsbreite.

4WD_FKM-600_12 - Kopie

Für rutschfeste Wege bei eisigen Temperaturen sorgen Splitt, Sand oder Granulat. Denn auch im Winter müssen die Gehwege immer gefahrlos begehbar sein. Dabei hilft der Aufsattelstreuer: Einfach ans Ende des ECHOTRAKs montieren und schon kann es losgehen. Die Streumenge lässt sich dabei vom Fahrersitz aus exakt dosieren und wird dann gleichmäßig ausgebracht.

Der Rasentraktor kann so vorne mit Schneeschild oder Frontkehrmaschine den Schnee beseitigen, während gleichzeitig hinten der Streuer den Weg mit Streugut versorgt. Dabei sitzt der Anwender immer bequem auf dem Aufsitzmäher. Aber wie schützt man sich vor Wind und eisiger Kälte?

ECHOTRAK Winterdienst (1)

Ganz einfach, mit der Traktorkabine. Drei Seitenteile und ein Verdeck werden an den ECHOTRAK montiert und schützen so vor Wind und Wetter. Ausgestattet mit diesem vielfältigen Zubehör kann der erste Schnee kommen: Der Rasentraktor erledigt den Winterdienst.

x-fkm-sp-25-1
Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte