Garten und Rasen

Wie auf dem Bierdeckel – Wendige Nullwendekreismäher  zurück

Nullwendekreismäher lassen sich zentimetergenau und ohne jeglichen Wendekreis manövrieren. Das sieht nicht nur spannend aus, das ist vor allem praktisch, ermöglicht äußerst präzises Mähen und spart einiges an Zeit. 

Ariens Zoom 1634

Doppelt hält besser, auch beim Antrieb

Der Knackpunkt dabei ist der Antrieb. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rasentraktoren mit einem Motor verfügen Null-Wendekreismäher über zwei Motoren, die jeweils eines der Hinterräder antreiben und unabhängig voneinander gesteuert werden können. Auch wenn es ein ungewöhnlicher Vergleich ist, das Prinzip kennt man schon von Panzern: Rechts und links individuell steuerbar, tiefer Schwerpunkt – ein großes Gefährt wird extrem beweglich, zudem ist es quasi unmöglich damit umzufallen. Beim Null-Wendekreismäher ist das genauso. Zwar hat man hier keine Ketten, dafür aber um 360° drehbare Vorderräder, die jede Fahrtrichtung mitmachen.

Durchdachte Gewichtsverteilung

Die Hinterreifen sorgen nicht nur für den Vortrieb, sie haben auch einen weiteren Vorteil. Ihre breiten Reifen sorgen dank dem Zusatzgewicht des darüber angebrachten Motors für gute Traktion, gleichzeitig wird das Gewicht über die größere Auflagefläche gut verteilt. Dadurch wird der Boden weniger verdichtet und bleibt durchlässiger für Wasser und Nährstoffe, wovon der Rasen langfristig profitiert.

IKON-X 42 beim Mulchen 1

Lenkung mal anders

An der ungewohnten Steuerung findet man schnell Vergnügen, zumal man bald auch die Vorzüge daran entdeckt. Ohne Wendekreises gehört lästiges Hin- und Herrangieren der Vergangenheit an. Das Wenden in drei Zügen mit dem Rasentraktor oder das beim klassischen Rasenmäher bekannte Anheben der Vorderräder vor dem Umdrehen ist nicht mehr erforderlich. Auch Kanten lassen sich präzise abfahren: Da das Mähwerk vor der eigenen Sitzposition angebracht ist sieht man ganz genau, wo man mäht und wo nicht: Präzision in ihrer reinsten Form.

Gründlich und stabil

Die meisten Zero-Turns, wie Nullwendekreismäher im Englischen genannt werden, verfügen über drei Schnittmesser. Bei Ariens finden dabei moderne und robuste Mähwerke Anwendung, um auch langfristig für ein bestmögliches Schnittergebnis zu sorgen. In der Regel kann man auch einen optionalen Mulcheinsatz dazukaufen, um dem Rasen seine Nährstoffe direkt wieder zurückzugeben.

Pro-Turn-148 in use

Schnell und komfortabel

Da Null-Wendekreismäher nicht nur wendiger sind, sondern auch über ein breiteres Mähwerk als die meisten Rasentraktoren verfügen, wird pro gefahrener Strecke mehr Rasenfläche gemäht. Darüber hinaus kommt noch hinzu, dass Null-Wendekreismäher in der Regel eine höhere Geschwindigkeit haben – je nach Modell wird eine Geschwindigkeit von bis zu 20 Km/h erreicht. Dadurch wird man noch schneller fertig, oftmals schon in der Hälfte der Zeit eines Rasentraktors. Unsicher fühlt man sich trotz der Geschwindigkeit nicht, die tiefe Sitzposition und die Rückenlehne vermitteln jederzeit ein Gefühl der Sicherheit.

Nullwendekreismäher bieten also ideale Voraussetzungen also, um mit gutem Gefühl den Rasen zu mähen.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte