Garten und Rasen

Schont die Vereinskasse: der ECHOTRAK Rasentraktor für die Sportplatzpflege  zurück

Für die Pflege relativ großer und stark beanspruchter Rasenflächen wie Fußballplätze ist die Rasenpflegemaschine des ECHOTRAK eine effiziente und praktikable Lösung.

Schont die Vereinskasse: der ECHOTRAK Rasentraktor für die Sportplatzpflege

Sport ist gesund, gerade dann, wenn man sich dabei im Freien bewegt. Und Spaß macht es so richtig, wenn man dabei nicht alleine ist, sondern Gesellschaft hat. Ideal geht das auf Sportplätzen: Der Volkssport Fußball thront dabei eindeutig an der Spitze, doch auch für American Football, Hockey, Rugby oder Golf benötigt es einen gut gepflegten Rasen. Er muss immer wieder gemäht, mehrmals jährlich gedüngt und vertikutiert werden. Das braucht Zeit und Personal. Die Kommunen geben die Verantwortung für die Sportplatzpflege gerne an die Vereine weiter, insbesondere wenn es sich um Rasenplätze handelt, für die pro Jahr mit Kosten von bis zu 1,70 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden muss. Das ist durchaus sinnvoll, denn von dieser Regelung profitieren beide Parteien: Die Kommune spart sich die Kosten, die entstehen, wenn professionelle Dienstleister für die Rasenpflege beauftragt werden. Die Sportvereine nutzen diese Abmachung, um durch Eigenleistungen das Nutzungsentgelt für die Sportstätte möglichst gering zu halten. Damit liegt die Verantwortlichkeit der Sportplatzpflege dann in der Hand der Vereine, die sich eine praktikable Lösung zur Instandhaltung der Grünflächen suchen müssen.

Was auf den ersten Blick recht einfach scheint, geht in der Praxis nicht ganz so stolperfrei über die Bühne. Häufig entsprechen die bereitstehenden Gerätschaften nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Neben einem hohen Arbeitsaufwand und einem Mehraufwand an Zeit hat das leider häufig zur Folge, dass es immer wieder zu Ausfällen des Mähgeräts kommt. Der Platzwart kümmert sich in solch einem Fall dann um den Rasentraktor statt um den Rasen – und die Arbeit bleibt erstmal liegen. Im schlimmsten Fall sprengt der erhöhte Zeitaufwand den Rahmen und die Vereine müssen ein Dienstleistungsunternehmen beauftragen. Die daraus entstehenden Kosten sind für viele auf Dauer schlicht nicht zu verantworten. Die Vereine befinden sich also in der Bredouille, entweder am Zeitaufwand der Rasenpflege zu scheitern oder durch hohe Kosten an ihre finanziellen Grenzen zu stoßen.

Ein Weg aus diesem Dilemma führt zu einem bezahlbaren Gerät, das zuverlässig und in überschaubarer Zeit die Sportplatzpflege erledigt. Genau für diesen Einsatzzweck wurde die Rasenpflegemaschine „ECHOTRAK“ entwickelt. Da die Rasenflächen von Sportstätten starken Belastungen ausgesetzt sind, ist die Grünfläche nur durch ausreichendes Wässern, jährliches Vertikutieren sowie rechtzeitiges Düngen, Aerifizieren und Walzen gesund zu halten – nicht zu vergessen die wichtigste Pflegemaßnahme: das regelmäßige Mähen. Alle diese Tätigkeiten lassen sich zeitsparend und bequem mit der ECHOTRAK Rasenpflegemaschine erledigen.

Dabei ist die Arbeit mit dem zuverlässigen Rasentraktor nicht nur schnell erledigt, die Ingenieure des ECHOTRAK haben dafür gesorgt, dass die Arbeit besonders komfortabel von der Hand geht. Dazu zählt ein verstellbarer Fahrersitz, das ergonomisch geformte Lenkrad, aber auch das umfangreiche Bediener-Informations-System, auf dem der Fahrer jederzeit alle wichtigen Informationen ablesen kann. Das stufenlos vom Fahrersitz aus steuerbare Mähwerk kann auf die gewünschte Schnitthöhe eingestellt werden und lässt sich so jederzeit an die jeweiligen Einsatzgegebenheiten anpassen. Das ECHOTRAK-Modell PARK-230D eignet sich aufgrund der Arbeitsbreite ganz besonders für das Mähen großflächiger Rasensportstätten. Schnittgut wird dabei über ein Bürstensystem aufgenommen und die Grasnarbe gleichzeitig durchkämmt, wodurch Nährstoffe und Wasser wieder besser an die Wurzeln gelangen können.

Doch nicht nur Rasenplätze lassen sich mit dem ECHOTRAK pflegen, auch Ascheplätze lassen sich damit schnell und unkompliziert wieder auf Vordermann bringen. Mit den Tennenpflegesystem wird auch hier der Belag wieder gleichmäßig verteilt, sodass die Bespielbarkeit gesichert ist.

Für die Sportvereine sind das gute Nachrichten: perfekte Sportplätze ohne allzu hohe Kosten. Denn auch in der Anschaffung ist ein ECHOTRAK eine praktikable Lösung. Während hochpreisige Sportplatzmäher für Dienstleistungsbetriebe häufig 50.000 Euro und mehr kosten, ist diese einfach zu bedienende Rasenpflegemaschine für unter 10.000 Euro im Fachhandel erhältlich. So können Vereine die Pflege und Instandhaltung der Rasenflächen einfach und schnell erledigen – und der Sport kann wieder im Mittelpunkt stehen.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte