GaLaBau und Kommune

Langer Atem: Neue Akkutechnologie von ECHO Motorgeräte  zurück

Motorlärm und Abgase sind vor allem in Wohngegenden, Krankenhausparks und auf Friedhöfen ein großer Störfaktor. Eben überall dort, wo man sich Ruhe wünscht. Aber genau an diesen Orten sind gepflegte und in Form gebrachte Hecken ein echtes Muss. Und dafür braucht man nun mal eine Heckenschere. Aber mit der kommt auch immer der Lärm. Oder etwa doch nicht?

Der Traditionshersteller ECHO Motorgeräte hat sich dieser Herausforderung gestellt und beweist mit der neuen DHC-200, dass eine Heckenschere sehr wohl leise und emissionsfrei sein kann. Geschafft haben das die ECHO-Ingenieure mit der neu entwickelten Akkutechnik: Dem 50-Volt-Akku. Er erreichet mit der gleichen Amperezahl eine höhere Kapazität. 

Dhc 200

Für den Anwender heißt das im Klartext: Längeres Arbeiten am Stück und weniger Ladepausen – ohne Kabel und Abgase. Dabei liefert der fabrikneue Akku die nötige Leistung, um auch stärkere Hecken problemlos schneiden zu können. Neben der Technik wurde die Zweckmäßigkeit bei der neuen Heckenschere DHC-200 nicht vergessen. Denn mit 3,3 Kilogramm Gewicht sind auch lange Arbeitseinsätze kein Problem und wenn es mal wieder etwas grober zugeht, schützt der Messerführungsschutz vor Beschädigungen. 

Neben der Heckenschere reihen sich noch Motorsense und Blasgerät in das Akkusortiment ein. Damit sind die wichtigsten Bereiche der innerstädtischen Grundstückspflege abgedeckt. Der 50-Volt-Akku ist flexibel einsetzbar: Wer also beispielsweise Heckenschere und Motorsense besitzt, braucht nur einen Akku und kann diesen je nach Einsatzzweck in beide Geräte einsetzen.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte