GaLaBau und Kommune

Kleine Säge für hohe Bäume  zurück

Wenn man Baumpflegeprofis bei der Arbeit zuschaut, kann es einem schon etwas mulmig zu Mute werden. Hoch oben in den Wipfeln klettern sie umher, nur an einem Seil gesichert und Wind und Wetter ausgeliefert. Ohne festen Stand hantieren sie zwischen den Ästen mit scharfen Maschinen. Da braucht es Geräte, die speziell für diese schwierigen Bedingungen konstruiert wurden. So wie die neue Baumpflegesäge 251Ts von shindaiwa. Aber was unterscheidet diese Säge aus dem Hause ECHO Motorgeräte tatsächlich von den herkömmlichen Modellen?

Viel hilft viel: Ein Motto, das je nach Anwendungsgebiet durchaus seine Daseinsberechtigung haben kann. In diesem Fall lenkt viel Schnick-Schnack aber nur vom Wesentlichen ab und ist bei der Arbeit hinderlich. Deshalb liegt der Fokus bei der 251Ts von shindaiwa nicht auf den Extra-Features, sondern auf dem Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht. Mit gerade mal 2,3 Kilogramm ist es kein Wunder, dass sie die leichteste Säge ihrer Klasse ist. Gleichzeitig bringt sie mit 1,10 Kilowatt Leistung aber ordentlich Power auf die Kette. Das erleichtert die Arbeit, vor allem bei langen Einsätzen – jedes gesparte Gramm kann einen Unterschied machen, vor allem bei stundenlanger Nutzung.

Bei der Arbeit auf dem Baum gelten andere Regeln: Unsicherer Stand und wenig Bewegungsfreiheit sind an der Tagesordnung. Umso wichtiger, dass sich die Geräte der Umgebung anpassen. Deshalb ist die kleine Säge kompakt konstruiert. Auf diese Weise liegt sie sehr gut in der Hand und lässt sich einfach ausbalancieren. Für einen sicheren Start in schwindelerregender Höhe sorgt dann das shindaiwa-Leichtstartsystem – der späte Zündzeitpunkt erleichtert das Anlassen.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte