Aktuelles

Neuerungen an der Rasenpflegemaschine  zurück

Die Fähigkeit der ECHOTRAK-Rasentraktoren, selbst unter härtesten Bedingungen Gras zu schneiden und aufzunehmen, ist legendär. Unsere Rasenpflegemaschine ist in der Branche einzigartig, da wir sie konsequent weiterentwickeln. Dabei haben wir nun Änderungen vorgenommen, die das Aufnahmesystem weiter verbessern.

Unser neu gestaltetes System verbindet intuitiv die Mähwerkshöheneinstellung mit der Bürstenhöhe der Rasenpflegemaschine. Es wurden neue, farbcodierte und nummerierte Markierungen eingeführt, die den Vorgang noch leichter machen. Ist das Mähwerk auf die gewünschte Höhe eingestellt, wird die Rasenpflegemaschine auf dieselbe Höhe gesetzt, was durch die Farbaufkleber und die Nummerierung deutlich vereinfacht wurde. Dies erlaubt der Rasenpflegemaschine, die frisch geschnittenen Grashalme aufzunehmen. Laufen die Borsten zu tief, könnte es passieren, dass dabei altes Gras nach oben gezogen wird und der fertige Schnitt nicht so perfekt wird wie gewünscht. Sind die Borsten zu hoch gesetzt, werden die Grashalme nicht komplett aufgesammelt und ein Teil würde auf dem Rasen liegen bleiben. 

Die normale Schnitthöhe befindet sich im grünen Bereich, zwischen den Ziffern 3 und 6. In diesem Bereich wird die beste Schnittqualität erreicht. Mähen in den Positionen 1 und 2 ist zwar möglich, wird aber nicht empfohlen, es sei denn Sie mähen einen sehr flachen Rasen. Ansonsten riskieren Sie ein Aufreißen der Grasnarbe in holprigen Arealen.

Für das Aufsammeln von Laub und Blättern wird die Bürstenhöhe in der Rasenpflegemaschine auf die Höhe der zu säubernden Oberfläche eingestellt. Normalerweise wird der Anwender das Mähwerk weiterlaufen lassen, um Laub zu zerkleinern und es dann mit der Rasenkehrmaschine aufzunehmen. In diesem Fall empfiehlt es sich, das Mähwerk und die Rasenpflegemaschine auf dieselbe Höhe einzustellen (gekennzeichnet durch Farbmarkierungen), damit geschnittenes Gras und Laub gleichzeitig aufgenommen werden können.

Neue Borsten KM-5015

Die erste Neuerung betrifft die Bürsten. In früheren Modellen hatten wir abwechselnd stabile und weniger stabile Borsten. In der neuen Maschine werden nur noch die stabilen Borsten verwendet. Unsere Tests haben gezeigt, dass allein diese Veränderung hilft, den Grasaufnahme noch effektiver zu machen als zuvor. Diese Borsten verbiegen selbst unter harten Bedingungen nur sehr schwer. Doch auch die weichen Borsten werden für das Nachrüsten weiterhin verfügbar sein, falls der Anwender diese bevorzugt.

Die andere Neuentwicklung in der Rasenpflegemaschine ist das zusätzliche Luftleitblech. Wir haben festgestellt, dass trockenes Gras im Fangkorb leicht wieder zurück in die Borsten fallen kann und somit Störungen verursacht. In manchen Fällen bedeutete dies, dass der Korb nicht ganz befüllt werden konnte. Durch die Einstellung des Blechs in die obere Position wird mehr Gras in der Box zurückgehalten und die Box muss seltener entleert werden.
Wird unter nassen Bedingungen gemäht, sollte sich das Blech in der unteren Position befinden. Sonst wird die Box möglichweise zu voll beladen und lässt sich nur noch schwer entleeren.


Perfekte Grasaufnahme durch kleine, aber entscheidende Verbesserungen: Das bieten Rasentraktoren von ECHOTRAK.

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilen
  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte