Technische Produktberatung & Service unter 07123 / 96 83 - 0

Pressemitteilungen

Die Wiesenmäher  zurück

Neue ECHOTRAK H-Serie von ECHO Motorgeräte.

Metzingen, 31. August 2012 – Mit dem Herbst wird es Zeit, Wiesen und Böschungen noch einmal vor dem Winter zu mähen. Gerade auf Obstwiesen, Weinbergen und Baumwiesen mit Hanglage wird dafür ein besonderer Aufsitzmäher benötigt, mit dem sowohl in hohem Gras als auch bei steilerem Gefälle sicher und effizient gearbeitet werden kann. Pünktlich zum Herbstbeginn hat ECHO Motorgeräte die neuen Hochgrasmäher der ECHOTRAK-H-Serie vorgestellt, die genau auf die Anforderungen der Wiesenpflege abgestimmt sind.

Artenreiche Blumenwiesen werden immer seltener im hiesigen Landschaftsbild. Gründe dafür sind oft zu häufiges und vor allem zu frühes Mähen. Wiesen müssen zwar gemäht werden, damit sie nicht verholzen und nach und nach zu Wäldern werden, jedoch sollten sie nur zwei- bis maximal dreimal pro Jahr gekürzt werden, da ansonsten Blühpflanzen und Wildkräuter nicht mehr die Samenreife erreichen und schnittunempfindlichere Arten wie z. B. breiter Wegerich oder Gräser überhandnehmen. Die erste Mahd im Jahr sollte erst im Frühsommer erfolgen und die letzte im September.

Wiesen sollten sowohl zum Schutze der Pflanzen als auch der zahlreichen Tierarten, die in ihnen beheimatet sind, nur auf eine Höhe von sieben bis acht Zentimetern gekürzt werden. Nur so haben die Tiere die Möglichkeit die Mahd zu überleben und weiterhin für eine vielfältige Flora und Fauna der Wiese zu sorgen. Die beiden neuen Hochgrasmäher sind genau auf diese Besonderheiten abgestimmt, denn ihre Schnitthöhe lässt sich auf vier verschiedene Höhen einstellen, die erst bei fünf Zentimetern beginnt. Mit dem größeren ECHOTRAK H-223 lassen sich Wiesen auf 15 bis 20 Zentimeter Schnitthöhe herunterkürzen, das Modell H-117 hingegen mäht auf 5 bis 12 Zentimeter.

Die beiden neuen Aufsitzmäher der H-Serie sind zudem sehr niedrig gebaut, wodurch sie einen tieferen Schwerpunkt erhalten und besonders beim Mähen in Hanglage stabil bleiben. Die Differentialsperre sowie die Ackerstollenbereifung sorgen für optimale Traktion auf schwierigem Gelände und somit eignen sich diese Mäher optimal für den Einsatz in Weinbergen, auf Streuobstwiesen oder auf anderen hügeligen Wiesenflächen.

Die ECHOTRAK-Mäher verfügen über die gewohnt robuste Bauweise und fast alle Abdeckungen sind zusätzlich aus Metall anstelle von Kunststoff gefertigt. Der größere H-223 wurde für noch mehr Widerstandskraft mit einem Heckstoßfänger ausgestattet, um Schäden am Motor bei großen Unebenheiten vorzubeugen. Die Hochgrasmäher verfügen außerdem über eine ergonomische Bedienung mit komfortabler Pedalsteuerung.

Ihr PR- und Pressekontakt zu ECHO Motorgeräte

Herr Marc Stöcker
Telefon 0711/340174-10
pr@mindrevolution.com

mindrevolution
Theodor-Heuss-Str. 23
70174 Stuttgart

Ihre Anzeigenkontaktstelle zu ECHO Motorgeräte

Frau Gudrun Krickl
Telefon 07123/96830
krickl@echo-motorgeraete.de

ECHO Motorgeräte
Vertrieb Deutschland GmbH
Otto-Schott-Str. 7
72555 Metzingen

  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte