Technische Produktberatung & Service unter 07123 / 96 83 - 0

Pressemitteilungen

Der neue ECHOTRAK Rasentraktor: modernes Design, bessere Technologie  zurück

Metzingen, 12.12.2013 – ECHO Motorgeräte präsentiert eine neue und verbesserte Version des bewährten Rasenpflegetraktors ECHOTRAK. Der Traktor hat sich unter Kennern einen Ruf als zuverlässiges und langlebiges Arbeitstier für perfekte Grünflächen erarbeitet – dem wird er in der neuen Auflage noch besser gerecht. Neben einem modernen Design haben die fünf Modelle einige durchdachte Verbesserungen zu bieten.

Erste Wahl für alle, die Rasen lieben

Man kann nicht behaupten, der ECHOTRAK hätte Wünsche offen gelassen – Gartenfreunde, die höchste Ansprüche an die Pflege ihrer Grünflächen stellen, haben mit dem ECHOTRAK ihren Rasentraktor gefunden, Hausmeister oder andere Dienstleister haben sich wegen des vielseitigen Anbauprogramms für einen ECHOTRAK entschieden und für viele Landschaftsgärtner ist der ECHOTRAK die erste Wahl, weil er sich im Dauereinsatz und bei großen Flächen bewährt hat.

ECHO Motorgeräte präsentiert eine Neuauflage des bewährten Allroundtalents und die Änderungen zeigen: Es geht immer ein bisschen besser. Fünf neue, überarbeitete Modelle mit einer Leistung von etwa 10 bis 16 kW und unterschiedlicher Ausstattung warten ab Frühjahr 2014 bei den ECHO-Motorgeräte-Fachhändlern auf ihren Einsatz.

Was ist neu am ECHOTRAK?

Wer den ECHOTRAK kennt, wird zunächst in ein ganz anderes Gesicht blicken, denn er kommt in einem neuen Design: Auffällige, leuchtstarke LED-Lichter und eine moderne Linie lassen den ECHOTRAK dynamisch und kraftvoll aussehen. Neben der Form hat die Motorhaube noch eine Verbesserung vorzuweisen: Sie lässt sich jetzt ohne Werkzeug komplett abnehmen – so ist der Motorraum jederzeit gut zugänglich und ein Öl- oder Filterwechsel somit ruckzuck erledigt.

Herzstück eines jeden Rasentraktors ist das Mähwerk, die Ingenieure haben es bei den neuen ECHOTRAK-Modellen gründlich überarbeitet. Die seitlichen Schutzschienen schützen das Mähwerk vor Beschädigungen und dienen beim Kontakt mit Hindernissen als Führung. Eine sinnvolle Schutzeinrichtung, denn nicht selten gleicht die Mäharbeit einem Hindernisparcours, bei dem sich einem Bäume, Mauern und Zäune in den Weg stellen. Die neue Mähwerksaufhängung lobt Frank Ueberfuhr, technischer Leiter von ECHO Motorgeräte, als wichtigste Änderung. Das Spannen des Mähantriebsriemens erfolgt bei dieser neuen Aufhängung automatisch: Eine Spannrolle mit vorgegebener Federkraft erhält die Spannung. Somit hängt das Mähwerk fest in seinen Aufhängepunkten und muss nur einmal eingestellt werden, eine Verstellung zum Untergrund ist kaum möglich. Das Ergebnis: geringerer Wartungsaufwand und ein besseres Schnittbild – egal auf welchem Gelände.

Komplett neues Chassis

Das Chassis ist noch robuster und widerstandsfähiger: Es ist aus hochwertigem Stahl gefertigt und bei der Formgebung wurde darauf geachtet, dass sich an keiner Stelle Wasser ansammeln kann.
Eine neu entwickelte Lackierung macht das Fahrgestell besonders korrosionsbeständig. Beim Salzsprühtest, einer standardisierten Prüfung zur Bewertung des Korrosionsschutzes verschiedener Überzüge, hat das ECHOTRAK-Chassis besonders gut abgeschnitten: Selbst eine mehr als 500 Stunden andauernde Besprühung mit aggressiver Salzlösung konnten ihm nichts anhaben. Die Lackierung gehört somit zum Dauerhaftesten, was der Markt zu bieten hat.

Die wichtigsten Funktionen jederzeit im Blick

Die Funktionalität des Bediener-Informations-Systems (BIS) wurde erweitert und dem Fahrer oder der Fahrerin stehen jetzt deutlich mehr Informationen als bisher zur Verfügung. Tankfüllstand, Mähwerkshöhe, Motordrehzahl und zahlreiche weitere Funktionen lassen sich somit einfach im Blick behalten. Ein Argument, das auch Skeptiker eines solchen Informationssystems überzeugen dürfte, ist die entkoppelte Funktionsweise des BIS. Traktor und BIS funktionieren unabhängig voneinander, für den unwahrscheinlichen Fall, dass es einmal ausfallen sollte, arbeiten Traktor und Mähwerk wie gewohnt weiter und die Arbeit bleibt nicht liegen. Ein wichtiges Detail für die Arbeit im Freien: Die Informationen auf dem Display des BIS lassen sich auch bei Sonnenlicht gut ablesen.

Die Entwickler haben auch an der Lenkung des ECHOTRAK gefeilt und die Lenkübersetzung verbessert. Zusammen mit der neuen Vorderachse werden somit für den Wenderadius von 2,30 bzw. 2,80 Metern deutlich weniger Lenkkräfte benötigt. Weitere Pluspunkte im Hinblick auf Stabilität und Lebensdauer gibt es für die Vorderachse aus Gusseisen, mit der alle 2WD-Modelle ausgestattet sind.

Komfort und ermüdungsfreies Arbeiten

Wer große Flächen zu mähen hat und lange Zeit auf dem Rasentraktor verbringt, stellt hohe Anforderungen an den Komfort seines Arbeitsgerätes und ermüdungsfreies Arbeiten ist besonders dann notwendig. Ergonomie war ein wichtiges Leitprinzip bei der Entwicklung des neuen ECHOTRAK. Die Arbeit mit dem Rasentraktor soll möglichst komfortabel sein, gleichzeitig will man ein ideales Ergebnis. Das Lenkrad ist daher nicht althergebracht rund, sondern an der Unterseite abgeflacht, das macht das Auf- und Absteigen leichter. Diese Abflachung hilft auch, beim Mähen die Bahn gerade zu halten, denn schon ein minimaler Lenkeinschlag fällt viel schneller auf als bei einem einfachen runden Lenkrad. Die Neuausrichtung der Haube und der Mittelkonsole bietet dem Nutzer angenehme Beinfreiheit. Die großen Fahrpedale sind sehr leichtgängig und auch der Fahrersitz ist wie bisher individuell verstell- und anpassbar. Aber zu Ergonomie zählt auch Lärmschutz. Für einen Rasentraktor ist der ECHOTRAK erstaunlich leise. Das liegt zum einen an der Konstruktionsweise der Motorhaube. Durch die doppelte Wand und die schallisolierende Wirkung der Luftkammer dazwischen wird der Motorenlärm stark gedämpft. Zum anderen wurde auch der Auspuff besonders lärmreduzierend aufgebaut.

Schlupfregulierende Allradtechnologie „4TRAC“

4TRAC, die Allradtechnologie des ECHOTRAK, wurde an das neue Fahrgestell angepasst und die Option auf Allradantrieb gibt es auch bei den neuen Modellen. Damit ausgestattet meistert der ECHOTRAK problemlos steile Hänge, unebene Hügel und matschigen Untergrund. Die
Funktionsweise der Allradtechnologie kommt aus dem Automobilbau: Bodenhaftung bzw. Schlupf werden für jedes Rad einzeln erfasst. Aufgrund dieser Information verteilt das intelligente 4TRAC-System die Antriebskraft je nach Bedarf auf die vier Räder – so ausgestattet kommt der ECHOTRAK auch in schwierigem Gelände gut voran.

Lohnt sich die Neuauflage?

Es ist spannend zu sehen, wie einige durchdachte Änderungen die Arbeit mit dem ECHOTRAK noch einfacher und komfortabler machen. Um den Service- und Wartungsaufwand zu reduzieren, wurde ordentlich nachgerüstet: Der selbstspannende Mähwerkskeilriemen, das neue wartungsfreie Lenksystem und die komplett abnehmbare Motorhaube ersparen wertvolle Arbeitszeit. Auch am Fahrgestell wurde gefeilt: ein komplett neues Stahl-Chassis mit verbesserter Lackierung positionieren den ECHOTRAK in der Liga der Langlebigen ganz oben. Fazit: Die neuen ECHOTRAK-Modelle zeigen tatsächlich, dass es immer noch ein bisschen besser geht.

Ihr PR- und Pressekontakt zu ECHO Motorgeräte

Herr Marc Stöcker
Telefon 0711/340174-10
pr@mindrevolution.com

mindrevolution
Theodor-Heuss-Str. 23
70174 Stuttgart

Ihre Anzeigenkontaktstelle zu ECHO Motorgeräte

Frau Gudrun Krickl
Telefon 07123/96830
krickl@echo-motorgeraete.de

ECHO Motorgeräte
Vertrieb Deutschland GmbH
Otto-Schott-Str. 7
72555 Metzingen

  • Echo Logo
  • shindaiwa Logo
  • Gravely Logo
  • Westwood Logo
  • Erco Logo
Weltbekannte Qualitätsmarken beim
deutschen Exklusivpartner ECHO Motorgeräte